Skip to main content

Geld abheben in Deutschland

Wenn man in Deutschland Geld abheben möchte, kann man dies bei seiner Hausbank gewöhnlicherweise kostenlos machen. Bei Geldautomaten von fremden Banken können mitunter Kosten anfallen. Wenn man oft Gebühren für das Geldabheben entrichten muss, weil die Hausbank in der Gegend nicht oft vertreten ist, sollte man einen Kontowechsel in Betracht ziehen. Wer auch im Ausland kostenlos Bargeld abheben möchte, kann eine Kreditkarte beantragen, welche diese Leistung bietet. Mehrere Direktbanken bieten den Kunden eine Kreditkarte zu einem Girokonto an. 

Damit ein möglichst engmaschiges Netz an Geldautomaten entsteht, haben sich einige Banken verbündet. So können Kunden aller Sparkassen an allen Sparkassenautomaten Geld abheben. Große Privatbanken, also unter anderem die Postbank, die deutsche Bank oder die Commerzbank, bilden die Cash Group. Zum CashPool zählen zum Beispiel die Wüstenrot, die Sparda-Bank oder die Targobank. 

Etliche Direktbanken bieten den Kunden auch Konten an, mit denen es möglich ist, bei fast jedem Geldautomaten Geld abzuheben. Diese Online-Banken erheben gewöhnlicherweise keine Kontoführungsgebühr und sie vor allem für diejenigen beliebt, die auf einen Service in der Filiale verzichten können. Einige Banken bieten auch einen Service an, bei denen es möglich ist, an Tankstellen und Supermarktkassen Geld abzuheben. 

Welche Währung hat Deutschland?

Die Währung in Deutschland ist der Euro, also dieselbe Währung wie in vielen anderen europäischen Ländern. Der Euro gilt seit 1999 als offizielles Zahlungsmittel. Davor hatte Deutschland seine eigenen Währungen. Diese Währung hatte zahlreiche Namen und auch unterschiedliche Funktionsweisen. Eine einheitliche Währung hatte Deutschland erst im Jahr 1871. 

Bankautomaten in Deutschland

Ungefähr 55.000 Geldautomaten stehen in Deutschland zur Verfügung. Der Löwenanteil gehört dabei der Volksbank und der Sparkasse. Die Kunden kommen zwar an jedem Automaten zu Geld, doch das ist nicht immer kostenlos. 

Was sind die Merkmale deutscher Geldautomaten?

Sämtliche Geldautomaten besitzen in ganz Deutschland einen einheitlichen Standard und zeichnen sich durch bestimme Merkmale aus: 

  • Die Legimitation des Kunden erfolgt ausschließlich durch eine Abfrage der PIN
  • Alle nationalen Debitkarten werden akzeptiert, das bedeutet jeder der in Besitz einer solchen Karte ist, kann auch Bargeld abheben
  • Autorisierung zum kartengebenden Institut, das bedeutet, dass die Bank zur Transaktion am Automaten berechtigt
  • Kein Rückgaberecht der Lastschrift, das bedeutet, dass die Abhebung nicht zurückgebucht werden kann
  • Gebührenpflicht bei bankfremden Automaten

Wer kann Geld abheben?

Generell kann jeder an geeigneten Automaten Geld abheben, wenn er eine gültige Girocard, EC-Karte bzw. Kreditkarte besitzt. Der Besitz einer solchen Karte ist schon lange nicht mehr an die Volljährigkeit gebunden. Dementsprechend sind Girokarten für Schüler schon lange Standard. 

Der finanzielle Status und die Höhe des Einkommens sind ebenfalls kein limitierender Einfluss für den Besitz einer Geldkarte. Allerdings erfolgt bei Karten mit vertraglicher Bindung eine Bonitätsauskunft. 

Selbst Personen mit negativer Schufa bekommen in Deutschland die Möglichkeit mit einer Kreditkarte Geld vom Automaten abzuheben. Der Bundestag hat im Februar 2016 ein neues Zahlungskontengesetz verabschiedet. Somit haben sämtliche Verbraucher das Recht auf einem Bankkontozugang mit allen wichtigen Funktionen. Allerdings wurden Obdachlosen und Asylsuchenden dieses Recht verweigert. 

Wo kann ich in Deutschland mit einer Kreditkarte Geld abheben?

Mit einer Kreditkarte kann man auch Bargeld abheben. Hierbei muss man aber darauf achten, dass das Geld aus einem Automaten kommt, welcher auch den persönlichen Kreditkartengeber akzeptiert. Dies kann man am jeweiligen Symbol des Kartenanbieters erkennen. Die größten Anbieter sind MasterCard, Visa und American Express. 

Kreditkarte 


Die Kreditkarte ist mit Abstand das beliebteste Zahlungsmittel. Nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt kann man an sämtlichen Geldautomaten in der jeweiligen Landeswährung abheben. Die gängigen Kreditkarteninstitute erheben eine Gebühr für die Nutzung an bankfremden Automaten. Hier gilt ebenfalls die Regel, dass zwischen ein und vier Prozent der abgehobenen Summe verrechnet werden. 


Eine wirklich lohnende Alternative stellt die gebührenfreie Reisekreditkarte dar. Diese Karte wird von einigen Direktbanken oder Onlineanbietern angeboten. In der Regel ist die Anschaffung kostenlos und die Abhebung von Geld an Fremdbanken ist ebenfalls gebührenfrei. So ist es möglich, mit dieser Karte auch bankübergreifend an sämtlichen Automaten ohne Gebühr Geld abzuheben. 

Gebühren für eine Geldabhebung

Die Banken in Deutschland berechnen für das Abheben an ihren Geldautomaten eine Fremdnutzungsgebühr. Bis zu zehn Euro müssen Kartennutzer zahlen, wenn das Institut nicht zum Mitgliedernetz der jeweiligen Hausbank gehört.

Kann ich in Deutschland bargeldlos bezahlen?

Bargeldlos zahlen ist im Internet schon lange Standard. Der Kunde ist durch das Online-Shopping einen unkomplizierten und vor allem schnellen Check-Out gewöhnt. Knapp 40 Prozent der Deutschen zahlen mittlerweile bargeldlos. Zudem achten 56 Prozent der Geschäfte darauf, dass es möglich ist, bargeldlos zu bezahlen. Die Gründe hierfür liegen klar auf der Hand. Die Kaufvorgänge sind bequemer, sowohl auf der Seite der Verkäufer als auch auf der Käuferseite. 

Wo kann ich in Deutschland Geld wechseln?

Wer aus einem nichteuropäischen Land nach Deutschland fährt, hat es nicht immer leicht. Andere Währungen und Zollbestimmung erschweren die Urlaubsplanung. Schnell wird man mit der Frage konfrontiert „Wo soll man sein Geld wechseln?“. Schlechte Wechselkurse, Betrüger und Umtauschgebühren, man kann viel falsch machen. Doch wer alles richtig macht, dem winken Ersparnisse von bis zu 20 Prozent. 

In Deutschland ist die ReiseBank ein stark auf das Wechselstubengeschäft spezialisierter Anbieter. Doch weltweit gesehen hebt sich das Unternehmen Travelex hervor. 

Geld abheben in Deutschland
5 ([von]) 1 Stimme[n]


Ähnliche Beiträge

Geld abheben in Italien

Jedes Jahr zieht es den Urlauber in die weltweiten Urlaubsregionen. An alles wird gedacht, nur eines wird häufig vergessen: „Wie lautet dort die Währung – mit welchen Zahlungssystemen komme ich in dem Land am besten klar“. Hat der Urlauber sich hier nicht richtig informiert, kann es böse Überraschungen geben und wer steht schon gerne ohne […]

Geld abheben in Dänemark

Einmal im Jahr richtig Urlaub zu machen ist äußerst beliebt. Schließlich gibt es zahlreiche Länder und neue Kulturen zu entdecken. Darunter zählt unter anderem Dänemark. Es ist bekanntlich ein Land für Kinder und eignet sich perfekt für den Familienurlaub. Spätestens in den Banken, Geschäften und Restaurants wird die Kinderfreundlichkeit bemerkt. Nicht umsonst befindet sich dort […]

Geld abheben in Spanien

Spanien ist eines der beliebtesten Urlaubsländer überhaupt. Jedes Jahr besuchen das Land über 60 Millionen Menschen. Dies ist auch nicht verwunderlich. Neben dem außergewöhnlich gutem Wetter hat Spanien eine Vielzahl von kulturellen Attraktionen und Aktivitäten zu bieten. Darüber hinaus gibt es im Norden Spaniens attraktive Orte für Wintersport, während man auf den kanarischen Inseln das […]



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *