Skip to main content

Geld abheben im Ausland

Wer sich häufig im Ausland aufhält, sollte sich vorher informieren, wie hoch die Gebühren für Abhebungen und das Bezahlen per Karte sind. Besonders im außereuropäischen Ausland können die Gebühren bei über 10 Euro pro Abhebung liegen. Ich habe selbst für 10 Monate in Australien gelebt und mir leider vorher keine Gedanken zu dem Thema gemacht. Im Nachhinein hat sich herausgestellt, dass ich in dieser Zeit einen dreistelligen Betrag nur für die Abhebungen gezahlt habe. Dies hätte sich leicht vermeiden können.

Wie hoch sind die Gebühren bei Kreditkarten?

Bei Kreditkarten liegen die Gebühren für das Geld abheben bei durchschnittlich 1,5 bis 3 Prozent des abgehobenen Geldes. Hierzu kommt jedoch häufig noch eine einmalige Zuzahlung für den Auslandseinsatz. Darüber hinaus erheben ausländische Geldautomaten in der Regel weitere Gebühren.

Die beste Lösung: kostenlose Kreditkarten von Direktbanken

Die aktuell wohl beste Lösung, um sehr günstig oder sogar kostenfrei im Ausland Geld abzuheben liegt darin, ein Konto bei einer online Bank zu eröffnen. Das Eröffnen des Kontos ist komplett kostenlos und man erhält eine Kreditkarte dazu. Während einige Karten nur innerhalb des europäischen Auslandes kostenfreie Geldabhebungen erlauben, so können mit bestimmten Karten sogar weltweit kostenlos Geld abgehoben werden. Beim Geld abheben im Ausland sollten Sie hierbei beachten, dass der Automat je nach Karte entweder VISA oder MasterCard unterstützen muss.

Vorsicht vor versteckten Kostenfallen!

Viele Geldautomaten im Ausland besitzen die Option, den Betrag direkt von der jeweiligen Landeswährung in Euro umwandeln zu lassen. Was jedoch häufig nicht direkt ersichtlich ist, sind die Gebühren, die für diesen Service anfallen. Außerdem ist der Wechselkurs in der Regel deutlich schlechter, sodass insgesamt Gebühren von 5 bis 10 Prozent anfallen können.

Weitere Tipps

Informiere die Bank vor der Abreise!

Es passiert immer wieder, dass die Kreditkarte im Ausland aus Sicherheitsgründen gesperrt wird. Der Grund liegt häufig darin, dass ein Verdacht auf Missbrauch vorliegt. Dieser kann schon entstehen, wenn die Karte mehrmals im Ausland eingesetzt wurde.

Achte auf das Limit!

Kreditkarten haben normalerweise ein Tageslimit. Es können also pro Tag eine maximale Menge an Euros abgehoben werden.

Damit es hierdurch nicht zu Einschränkungen und Problemen während des Auslandsaufenthaltes kommt, sollte sich vorher über das Limit informiert werden! In Absprache mit der Bank ist es in der Regel möglich, das Limit für einen bestimmten Zeitraum zu erhöhen.

Habe immer mindestens zwei Kreditkarten!

Bei meinen Auslandsaufenthalten ist es mir schon häufig passiert, dass meine Kreditkarte von einem auf den anderen Tag nicht mehr funktioniert hat oder sogar gesperrt wurde. Weiterhin habe ich es schon erlebt, dass eine funktionierende Kreditkarte ohne nachvollziehbaren Grund bei der Zahlung in Hotels abgelehnt wurde.

Hätte ich keine Ersatzkarte dabeigehabt, dann hätte sich dies zu einem wirklichen Problem entwickelt, da es häufig mehrere Tage und nervenaufreibende Telefonate benötigt, um eine Kreditkarte wieder zu aktivieren.

Weiterhin ist eine zweite Kreditkarte natürlich auch sehr nützlich, wenn die Hauptkarte geklaut oder verloren geht.

Sicherheit beim Geld abheben im Ausland

Vor allem in Ländern mit hohen Kriminalitätsraten sollte beim Geld abheben eine hohe Vorsicht an den Tag gelegt werden. Heben Sie Ihr Geld im Ausland möglichst immer tagsüber in sicheren und viel belebten Orten ab! Achten Sie außerdem darauf, dass der Pin bei der Eingabe immer mit der anderen Hand verdeckt wird!

Wichtig: bei Verlust die Karte umgehend sperren lassen!

Um einen Missbrauch der Kreditkarte zu verhindern, ist es unbedingt notwendig, diese bei Verlust umgehend zu sperren! Hierfür gibt es für jeden Kreditkartentyp eine Notfallnummer. Um die Kreditkarte sperren zu lassen, sind neben dem Namen die Kreditkartennummer oder die IBAN notwendig.

Ist es sinnvoll, Geld im Ausland mit einer EC Karte abzuheben?

Der Einsatz einer EC Karte ist beim Geld abheben im Ausland fast nie sinnvoll. Hierbei fällt fast immer eine Mindestgebühr von 5 Euro an sowie zusätzlich prozentuale Gebühren. Lediglich im europäischen Ausland mit dem Euro als Währung gibt es einige Geldautomaten, mit denen teilweise kostenlos Geld abgehoben werden kann.

Geld abheben im Ausland
5 ([von]) 2 Stimme[n]