Skip to main content

Geld abheben in Holland/ Amsterdam

Holland ist ein direktes Nachbarland von Deutschland und aus diesem Grund sehr attraktiv, um dort etwas erholsamen Urlaub nachzuholen. Die Niederlande hat nicht nur bekannte Städte wie Amsterdam zu bieten, sondern bietet den Touristen einige Sehenswürdigkeiten an. Bevor man sich auf die Reise ins Nachbarland macht, sollten einige Dinge geklärt werden. Dazu gehört unter anderem das Thema Geld abheben in Holland. Dieser Punkt wird bei vielen Reisenden oft vernachlässigt und endet vor Ort zum Schlamassel. Wichtig ist es sein Geld richtig zu managen. In Holland gibt es verschiedene Möglichkeiten, um bezahlen zu können. Welche das sind und worauf es zu achten gibt, wird im folgenden Artikel erklärt. 

 

Welche Währung hat Holland?

Holland befindet sich wie Österreich oder Deutschland in der aktuellen EU. In Europa gibt es eine einheitliche Währung, nämlich den Euro. Deswegen haben es EU-Länder leichter in anderen Ländern zu reisen, die sich ebenfalls der EU angeschlossen haben. Vor allem im Bereich Geld abheben ein großer Vorteil. In den Niederlanden kann man zum Beispiel mit einer EC-Karte, Kreditkarte oder auch bargeldlos bezahlen. Die genauen Methoden und Einzelheiten werden in den nächsten Abschnitten erklärt. 

 

Geld abheben in Holland mit der EC-Karte

Eine Möglichkeit in Holland Geld abzuheben ist der Griff zur EC-Karte. Dort kann das Geld bequem per EC-Karte wie beispielsweise Maestro oder Cirrus abgehoben werden. Alternativ gibt es sogar die Möglichkeit auf V-Pay zurückzugreifen. Allerdings ist die Voraussetzung zum Geldabheben das entsprechende Logo. Bei einem nicht gekennzeichneten Kartenbetreiber wird die Karte nicht akzeptiert. 

Ein Merkmal beim Geld abheben mit der EC-Karte sind die Gebühren pro Abhebung. Diese können je nach Bank variieren und unangenehm werden. Generell ist es nicht empfehlenswert während der Reise viel Geld mit sich herumzuschleppen. Leider können die Gebühren mit Laufe der Zeit echt auf den Geldbeutel gehen. Deswegen sollte man sich genau überlegen, wie viel Geld wirklich benötigt wird. Vorsichtshalber etwas mehr als zu wenig abheben ist ein guter Tipp.

 

Kreditkarte

Doch nicht nur per EC-Karte kann Geld von den Konten abgehoben werden. Alternativ besteht auch die Möglichkeit auf seine Kreditkarte zurückzugreifen. Gerade in den Niederlanden werden die Geldautomaten flächenabdeckend genutzt. Dazu zählen vor allem Anbieter wie MasterCard oder auch VISA. Alternativ kann auf die American Express oder den Diners Club zurückgegriffen werden. Wichtig beim Einsatz im Ausland sind die Gebühren, die bei der Abhebung entstehen. 

Wer mit seiner Kreditkarte im Ausland Geld abheben möchte, sollte sich der Kosten bekannt sein. Diese kann je nach Anbieter zwischen 1 und 4 Prozent der abgehobenen Summe betragen. Genauere Infos über die Transaktionsgebühren in den Niederlanden lassen sich beim zuständigen Anbieter finden. Durch ein klärendes Gespräch können hohe Kosten vermieden werden. 

Außerdem besteht die Möglichkeit die hohen Transaktionsgebühren beim Ausland zu umgehen. Dafür benötigt es eine sogenannte Reisekreditkarte, die einige Vorteile mit sich bringt.

Unsere besten Kreditkarten-Empfehlungen zum Geld abheben in Holland:

Empfehlung DKB Kreditkarte

0,00 €

Kostenlose Beantragung
zur Bank »
Norisbank Kreditkarte

0,00 €

Kostenlose Beantragung
zur Bank »
ICS – Visa WorldCard

0,00 €

Kostenlose Beantragung
zur Bank »

 

Wo kann ich in Holland Geld wechseln?

Wer aus einem anderen EU-Land kommt, der muss sich über diesen Punkt keine großen Sorgen machen. Das liegt daran, dass fast alle EU-Länder den Euro nutzen. Nur wenige Länder sind die Ausnahme. Wer von einem Nicht-EU-Land nach Holland reisen möchte, der sollte das Geld erst in Holland wechseln lassen. Der Kurs ist dort viel besser und es gibt zahlreiche Informationsstellen in Nähe der Bahnhöfe und co., um sein Geld zu wechseln. 

 

Welche Sicherheitshinweise sollte ich beim Geld abheben und bezahlen in Holland beachten?

Bei einem Aufenthalt im Ausland ist Sicherheit das A und O. Gerade in gut besuchten Orten kann einiges schiefgehen. Zum Beispiel ist es nicht selten, dass man Wertgegenstände verliert oder gar Opfer eines Diebstahls wird. Allerdings gilt die Niederlande als relativ sicher in diesem Bereich. Jedoch kann man nie vorsichtig genug sein. Die folgenden Tipps und Tricks können helfen, um sich noch sicherer im Urlaub zu fühlen. 

  • Das Geld sollte im besten Falle immer am Tag abgehoben werden. Außerdem empfiehlt es sich das Geld sicher am Körper zu verstauen. 
  • Ein klassischer Geldbeutel bietet viel Angriffsfläche für potenzielle Diebe. Noch besser ist ein Brustbeutel oder gar Hüfttasche. Ebenfalls nicht gut geeignet sind Rucksäcke, die schnell entwendet werden können. Unnötige Dokumente sowie Wertsachen sollten gleich im Hotel gelassen werden.
  • Es kann immer wieder passieren, dass die Kreditkarte oder ähnliches während des Urlaubs verloren geht. Ab dann sollte der Sperr-Notruf so schnell wie möglich kontaktiert werden. Dadurch lassen sich höhere Verluste ersparen. Beim Abheben von Geld ergibt es Sinn den Pin abzudecken. 

 

Fazit zum Geld abheben in Holland/ Amsterdam

Niederlande ist ein beliebter Treffort für Touristen aus ganzer Welt, um die Kultur besser kennen zu lernen. Insbesondere Amsterdam ist sehr beliebt. Jedoch spielt das Geld auch im Ausland eine wichtige Rolle. Insgesamt gibt es drei Möglichkeiten, um an sein Geld zu kommen. Dabei handelt es sich um die EC-, Kredit- oder Reisekreditkarte. In Holland ist es ohne Probleme möglich bargeldlos mit VISA oder MasterCard zu bezahlen. Zudem empfiehlt es sich seinen PIN bei der Eingabe abzudecken, das Geld sicher zu verstauen und nur tagsüber den Automaten aufzusuchen.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *