Skip to main content

Geld abheben in Griechenland/ Athen

Sobald der Sommer näher kommt, machen sich viele Gedanken über den nächsten Urlaubsort. Vor allem sonnige Länder wie Spanien oder Italien sind sehr beliebt. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit in Griechenland Urlaub zu machen. Die Stadt hat nicht nur Kultur zu bieten, sondern verfügt zudem über zahlreiche Strände und Attraktionen. Allerdings kosten diese Geld und ohne Geld ist es schwer den Urlaub vollständig genießen zu können. Deswegen ist das Thema Geld abheben in Griechenland nicht mal so unwichtig. Dafür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten wie mithilfe einer EC-Karte. Welche weiteren Möglichkeiten zur Verfügung stellen und worauf es zu achten gibt, wird im folgenden Artikel erklärt. 

 

Welche Währung hat Griechenland?

Griechenland befindet sich aktuell in der EU. Das bedeutet, dass auch hier mit dem Euro gezahlt wird. Ein großer Vorteil für Ländern wie Deutschland, Österreich und co., die dort Urlaub machen wollen. Große Sorgen um das Umtauschen von Geld muss man sich hier also nicht machen. 

 

Wo kann ich in Griechenland mit EC-Karte Geld abheben? Was sollte ich dabei beachten?

In Griechenland haben Touristen mehrere Möglichkeiten, um an ihr Geld zu gelangen. Mittlerweile ist es möglich auf eine EC-Karte, Kreditkarte oder Reisekreditkarte zurückzugreifen. Dieser Abschnitt beschäftigt sich mit der EC- oder auch VPay-Karte. 

Generell stehen in Griechenland genügend Geldautomaten zum Abheben zur Verfügung. Jedoch gibt es unterschiedliche Geldautomaten und nicht jeder ist zum Geldabheben geeignet. Wichtig ist die Beachtung der aufgebrachten Kleber an den Automaten. Nachdem die EC-Karte eingeführt wird, sollten verschiedene Sprachen zur Auswahl stehen. In den viel besuchten Städten ist auch Deutsch verfügbar. 

Beim Abheben mit der EC-Karte sind vor allem die hohen Gebühren der deutschen Hausbanken ein Nachteil. Diese wird fällig, um den Automaten in Griechenland nutzen zu können. 

Meist werden einem bis zu 10,00 € an Gebühr in Rechnung gestellt für eine Transaktion. Aus diesem Grund sollte man sich vor Reiseantritt unbedingt über die Konditionen mit der Hausbank unterhalten, um hohe Abhebegebühren zu vermeiden. 

 

Wo kann ich in Griechenland mit einer Kreditkarte Geld abheben? Was sollte ich dabei beachten?

Neben der klassischen EC-Karte können Touristen genauso Geld mit ihrer Kreditkarte abheben. An den griechischen Automaten ist es möglich per VISA, MasterCard, Diners Club oder Amex Geld abzuheben. 

Ebenfalls sind hier die Gebühren beim Abheben zu beachten. An fremden Geldautomaten fallen bei der Hausbank Gebühren zwischen 1 und 4 Prozent der ausbezahlten Summe an. Deswegen ist es lohnenswert sich wie bei der EC-Karte vor Reiseantritt nochmals mit seiner Hausbank auseinanderzusetzen. Ein aufklärendes Gespräch kann hohe Zusatzkosten vermeiden. 

Mitunter gibt es die Möglichkeit die hohen Abhebegebühren zu umgehen. Dabei handelt es sich um die sogenannte Reisekreditkarte. Weitere Besonderheiten über diese Kreditform lassen sich im Folgenden finden. 

Kostenlos Geld abheben

Die wohl beste und günstigste Variante, um in Griechenland an Geld zu kommen, ist eine Reisekreditkarte. Dort lassen sich sämtliche Automaten nutzen ohne, dass Gebühren anfällig werden. Diese Variante eignet sich vor allem für Personen, die kein Geld für Gebühren verschwenden wollen. Der Antrag erfolgt meist über die Bank. Dort gibt es ein bereitgestelltes Online-Formular, welches nur noch ausgefüllt werden muss. Es empfiehlt sich den Antrag so früh wie möglich zu erledigen, da die Karte etwas Zeit braucht. Übrigens kann mit der Reisekreditkarte auch an deutschen Fremdbanken kostenlos Geld abgehoben werden. 

Unsere besten Kreditkarten-Empfehlungen zum Geld abheben in Griechenland:

Empfehlung DKB Kreditkarte

0,00 €

Kostenlose Beantragung
zur Bank »
Norisbank Kreditkarte

0,00 €

Kostenlose Beantragung
zur Bank »
ICS – Visa WorldCard

0,00 €

Kostenlose Beantragung
zur Bank »

Wo kann ich in Griechenland Geld wechseln?

Das Thema Geld wechseln in Griechenland ist kein großes Problem, da das Land schließlich zur EU gehört und ebenfalls den Euro nutzt. Wer von Ländern außerhalb der EU kommt, sollte beim Eintritt in Griechenland seine Währung wechseln. Dort ist der Wechselkurs oft billiger als im eigenen Land. 

Welche Sicherheitshinweise sollte ich beim Geld abheben und bezahlen in Griechenland beachten?

Egal ob in Griechenland oder im eigenen Land, beim Abheben von Geld gilt es immer auf ausreichend Sicherheit zu achten. Ein unachtsamer Blick genügt und eine Menge Geld kann verloren gehen. Deswegen ist im Umgang mit Geld auch in Griechenland höchste Vorsicht geboten. Manchen Leuten geht es aufgrund der Situation nicht sehr gut und diese können Scheine immer gebrauchen. Wer einen Urlaub in Griechenland machen möchte, sollte auf folgende Sicherheiten beim Geld abheben beachten. 

Das Geld sollte, wenn möglich nur am Tag abgehoben werden und zwar an sicheren Orten. Wer nachts alleine an einen Geldautomaten geht, läuft hohe Gefahr bestohlen zu werden. Idealerweise holt man sich noch eine Person zur Seite, um die Sicherheit zu verdoppeln. 

  • Nach dem Abheben des Geldes empfiehlt es sich die Scheine so schnell wie möglich aus dem Blickfeld anderer zu bewegen. Am sichersten ist es gut verstaut am Körper. Nicht gut geeignet ist beispielsweise der Rucksack. Dieser kann bei der kleinsten Unaufmerksamkeit gestohlen werden. Vor allem bei gut besuchten Orten verliert man schnell den Überblick. 
  • Beim Abheben von Geld wird auch eine PIN benötigt. Dieser sollte auf jeden Fall mit einer Hand verdeckt eingegeben werden. Spionage ist in der heutigen Zeit mit mehr auszuschließen. 
  • Darüber hinaus sollte man sich die Nummer des Kartensperr-Notrufs notieren. Sollte die EC- oder Kreditkarte verloren gehen oder geklaut werden, ist es von Vorteil die Karte so schnell wie möglich sperren zu lassen. 
  • Unnötige und nicht gebrauchte Sachen wie Reisedokumente, Wertsachen und co. sollten im Safe des Hotelzimmers sein. 

 

Zusammenfassung

  • es ist möglich per EC-, Kredit- oder Reisekreditkarte zu bezahlen 
  • im Voraus sollten die Abhebegebühren mit der zuständigen Bank besprochen werden 
  • Geld muss nicht gewechselt werden, da Griechenland ebenfalls den Euro benutzt 
  • weit verbreitet ist die bargeldlose Bezahlung 
  • Sicherheit ist enorm wichtig (PIN abdecken, Geld schnell verstecken, tagsüber abheben, Kartensperr-Notruf einspeichern) 
  • etwas Kleingeld ist immer gut für ländlichere Gegenden und Märkten 
  • unnötige Sachen wie Geldkarten, Reisedokumente oder Bargeld im Safe des Hotelzimmers lassen 

 

Geld abheben in Griechenland – das Fazit

Griechenland ist aufgrund seiner Kultur und seiner Sehenswürdigkeiten ein beliebter Ferienort für Familien. Es gibt einiges zu entdecken und an jeder Ecke befinden sich andere Souvenirs. Um diese kaufen zu können, benötigt es Geld. Griechenland befindet sich aktuell in der EU. Die dort festgelegte Währung ist der Euro. In Griechenland gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, um Geld abzuheben. Beliebt sind EC-Karte, Kreditkarte und Reisekreditkarte. Letzteres bringt einige Vorteile für Touristen mit. Ebenfalls wichtig ist die Sicherheit beim Geldabheben in Griechenland.

Der PIN sollte möglichst verdeckt eingegeben werden. Darüber hinaus ist es besser am Tag Geld abzuheben. Unter Einhaltung der oben genannten Punkte sollte dem Aufenthalt in Griechenland nichts mehr im Weg stehen.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *